Skip to main content

Unser Team

Über Kieler Energie Kontor GmbH

Kontore nannte man früher die großen Handelsniederlassungen der Hanse im Ausland. Dabei spielten die vier großen Kontore Nowgorod, London, Brügge und Bergen die Eckpfeiler des hansischen Handels. Ziel war die Ausweitung regionaler Wirtschaftspolitik zu überregionalen und internationalen Handelsdependenzen, wobei Waren direkt dort verkauft werden konnten, wo sie gebraucht wurden. Gleichzeitig boten Kontore einen geschützten Raum, wo sich Kaufleute aufhalten und untereinander austauschen konnten.

Als regionaler Partner haben wir zwar kein Interesse an einem geographischen Wachstum. Allerdings sind wir bestrebt, nach dem Kontor-Vorbild eine räumliche aber auch persönliche Nähe zum Kunden aufzubauen, den wir während des gesamten Auftrags als Partner verstehen und mit dem wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit pflegen wollen.

Gleichzeitig steht dabei ein kaufmännisches Handeln nach altbewährten norddeutschen Tugenden im Vordergrund, wo das Gesagte zählt und Vereinbarungen mit einem Handschlag besiegelt werden.

Unser Team

Unser Büro Team

Carsten Steffen

Carsten Steffen

Sarah Arnautovic

Sarah Arnautovic

Oliver Sacht

Oliver Sacht

Yves Schumann

Yves Schumann

Unser Montage Team

Bjarne

Bjarne Buchholz

Hauke

Hauke Bünning

Justin

Justin Petersen

Marek

Marek Grewe

Tobi

Tobias Blunck

Referenzen

Kiel-Altenholz

In Kiel-Altenholz wurde vom Kieler Energie Kontor im Mai 2024 eine kleine, aber feine Anlage mit nur 5,28 Kilowatt-Peak installiert. Dabei wurden zwei Strings über drei Dachflächen verteilt.

Der erste String ist mit fünf Modulen nach Süd-West ausgerichtet. Der zweite String verteilt sich über zwei Dachflächen in Süd-Ost-Richtung mit vier bzw. drei Modulen verteilt (siehe Bilder).

Für diese Anlage wurde außerdem ein 5 kW-Wechselrichter verwendet, sodass der selbst produzierte Strom bei einer maximalen Produktion auch maximal genutzt werden kann (für den aktuellen Eigenverbrauch, zum Laden der Batterie (hier mit einer Kapazität von 5 kW) sowie den Überschuss zur Einspeisung).

Wendtorf

In Wendtorf an der Ostsee nahe Kiel wurde im April 2024 auf einem Flachdach eine 9,13 Kilowatt-Peak-Anlage mit einem 10 kW-Wechselrichter sowie einem Speicher mit einer Kapazität von 5 kW errichtet.

Die besondere Herausforderung bei Flachdächern besteht in der Ballastierung der Unterkonstruktion. Dazu muss im Vorfeld der Montage ein Beschwerungsplan erstellt werden, aus dem hervorgehen soll, wie hoch die Beschwerung der Unterkonstruktion ausfallen muss, damit nichts vom Dach fliegt. Gleichzeitig muss gewährleistet werden, dass die Statik des Gebäudes diese Last auch trägt.

Die in diesem Fall gegeneinander laufende Ost-West-Ausrichtung der Module sorgt nicht nur für eine konstante und bedarfsgerechte Stromversorgung zu unterschiedlichen Tageszeiten, sondern verringert gleichzeitig auch die Angriffsflächen für Wind signifikant.

Schönkirchen

Ein schönes Photovoltaik-Projekt im Dezember 2023 am Kieler Stadtrand, bei dem eine 10,88 kWp-Anlage sowohl auf einem Flachdach (18 Module) mit einer Dachneigung von acht Grad auf dem Neubau und dem Steildach des Altbaus mit einer Neigung von 55 Grad (7 Module) installiert wurde.

Die jeweiligen Dachflächen bilden jeweils einen String. Trotz der Ausrichtung beider Flächen in Richtung Südwest, kommt der String auf dem Flachdach früh am Tag auf eine hohe Leistung, da bereits die späteren Vormittagsstunden für die erste direkte Sonneneinstrahlung sorgen (siehe Fotos).

Herr Vissel hatte sich im Zusammenhang mit der PV-Anlage außerdem für eine Aktualisierung seiner Elektrik entschieden, da auch diese Leistung im Zusammenhang mit einer PV-Anlage Mehrwertsteuer befreit ist.

Gremsdorf

Bei diesem Projekt kam erstmalig in unser jungen Firmenhistorie ein Hubsteiger zum Einsatz. Die 25 Trina-Solar-Module mit jeweils 440 kWp (Gesamtanlagenleistung 11 kWp) wurden auf zwei Dachflächen mit zwei unterschiedlichen Dachrichtungen (und zwei unterschiedlichen Dachoberflächen) montiert und auf zwei sogenannte Strings verteilt.

Den ersten String bilden die Module auf dem Haupthaus mit 17 Modulen (7,48 kWp) und sind in Richtung Süden ausgerichtet. Die restlichen 8 Module wurden auf den nach Westen ausgerichteten Neubau installiert.

Da einzelne Module durch die Bauweise unterschiedlichen Verschattungen ausgesetzt Sind wurden unter jedes Modul Leistungsoptimierer gesetzt, die dafür sorgen, dass jedes Modul zu jeder Tageszeit für sich alleine betrachtet werden kann. Das verhindert, dass die Leistungsminderung durch Verschattung eines einzelnen Moduls die Gesamtleistung der gesamten Anlage negativ beeinflusst.